ESP8266 USB Programmer & RS232 Adapter

Ein kleiner ESP8266 Programmer im USB-Stick Format für die 230V I/O Module.

Zuerst kommt der Programmer als USB RS232 Adapter daher. Der Pegelwandler an der rechten Seite kann einfach abgebrochen (und natürlich mit einer Stiftleiste wieder angesteckt) werden. Danach bietet die Platine einen Steckplatz für ESP-01 Module und eine UART Stiftleiste wie die FTDI TTL UART Kabel. Besonders praktisch ist die gegen Überlast und Kurzschluss geschützte Versorgung und der automatische Upload-Start über USB.


Die Doku wird momentan noch überarbeitet & erweitert!

Funktionen

  • USB-Stick Format, FTDI FT231X Chipsatz
  • Steckplatz für ESP-01 Module
  • LED an GPIO 2
  • Flash- & Reset-Taster
  • Reset & Upload über USB gesteuert (NodeMCU kompatibel)
  • 5V & 3,3V Versorgung, abgesichert gegen Kurzschluss
  • UART Stiftleiste
  • zusätzlicher UART <-> RS232 Pegelwander
  • Rx/Tx/Status LEDs

Technische Daten

  • Versorgung: 5V/500mA USB-A-Stecker
  • Platine ohne Pegelwandler: 17mm x 50mm, passen für Richard Wöhr GmbH USB-Stick Gehäuse
  • 3,3V Versorgung: max. 500mA

Einstellung in der Arduino IDE

Reset & Flash werden vom USB Programmer angesteuert um den Upload direkt aus der IDE starten zu können. Die Schaltung ist kompatibel zu den NodeMCU Entwicklerboards. Entsprechend sollte in der Arduino IDE unter Werkzeuge -> Board „NodeMCU 0.9 (ESP-12 Modul)“ ausgewählt werden, um diese Funktion zu nutzen.


Schaltplan


Downloads

Aktuelle Version: 1.1 vom 25. Februar 2017 (661 KB)

Download “ESP8266 USB Programmer/UART” (200-mal heruntergeladen)

Versionsinfo

  • 1.0 (10/2016): Produktionsdaten Platine (kein Release)
  • 1.1 (02/2017): Angepasste Fertigungsdaten, angepasste Bestückung nach Tests

USB Treiber

FTDI FT232RL Virtual COM Port (Linux/Mac/Windows)


Anschlussbelegung 🔌

Aufgesteckte ESP-01 Module zeigen zum USB-Stecker (siehe Pfeil auf der Unterseite).
Eine gelbe LED am ESP8266 GPIO 2 kann für Statusanzeigen verwendet werden. Alternativ kann über den Lötjumper „HS“ auf der Unterseite eine Verbindung zum UART CTS Pin hergestellt werden, zusammen mit GPIO 0 (RTS) ist dann ein Hardware-Handshake möglich.

Reset und GPIO 0 werden vom USB UART Chip über Handshake Signale (DTR, RTS) angesteuert um den Upload automatisch zu starten.

ESP-01 Steckplatz

Funktion & BeschaltungNamePinNameFunktion & Beschaltung
FT231 Tx (Ausgang)UART Tx12+3V3Versorgung ESP8266, max. 500mA
ESP8266 GPIO 0, Flash Modus
(Taster "Flash" zieht auf Masse)
10kΩ Pullup
GPIO 034ResetESP8266 Reset
(Taster "Reset" zieht auf Masse)
10kΩ Pullup
ESP8266 GPIO 2
LED, UART CTS Handshake (Jumper "HS")
10kΩ Pullup
GPIO 256CH_PDESP8266 Power Down
10kΩ Pullup
MasseGND78UART RxFT231 Rx (Eingang)
5V/500mA Versorgung für Zusatzschaltung+5V9-(kein Pin, Steckerkodierung)

UART Stiftleiste

PinNameFunktion & Beschaltung
1GNDMasse
2UART CTSClear to send (Eingang)
Handshake
3+3V3Versorgung 3,3V/500mA
4UART TxTransmit (Ausgang)
470Ω Serienwiderstand
5UART RxReceive (Eingang)
6UART RTSRequest to send (Ausgang)
Handshake
470Ω Serienwiderstand

Verbindung zum 230V I/O Modul

Auf der 230V I/O Platine ist schon die komplette Außenbeschaltung für das WLAN-Modul enthalten. Es werden also nur wenige Verbindungen benötigt: 5V, GND, Rx, Tx, Reset, Flash (GPIO 0).
Der RS232 Pegelwandler muss entfernt werden, außerdem wird das I/O Modul komplett vom PC versorgt und kann unabhängig von der Netzspannung programmiert und getestet werden. Nur die 5V Versorgung darf verbunden werden, 3,3V erzeugt jede Platine intern.


Gehäuse

Ohne den RS232 Pegelwandler passt die Platine in das USB-Stick Leergehäuse „GH02SG001/6X5“ der Richard Wöhr GmbH (KM Gehäusetech). Für die Verbindung zum ESP8266 bietet das Gehäuse einen Kabelausgang, die Stiftleiste muss aufgrund der Bauhöhe entfernt werden oder einen Ausschnitt im Deckel bekommen.

Kommentare sind geschlossen.