µProjekt: 50W Widerstands-Heizplatte 🎥

Lastwiderstände sind einfach zu schade um sie in der Restekiste verstauben zu lassen! Unter ein Blech geschraubt ergeben sie eine praktische Heizplatte für Temperaturtests oder zum Härten von Kleber und Lack.
Durch den Sensor in der Mitte lässt sich die Temperatur einfach überwachen oder mit einem PID-Regler konstant halten.

Heizplatte Beitrag

Material

  • 12Ω 25W Widerstände (Vishay Dale RH-25)
  • Thermoelement Typ K
  • Alublech 100×70
  • Winkelprofil 15×15
  • Silikon-Isolierschlauch
  • Kabeldurchführung
  • Kleinkram (Schrauben & Muttern, Litze, Schellen)

Details

2 Kommentare

  1. Hallo,

    ziemlich gutes Tutorial. Danke dafür.

    Bekommt man das ganze auch mit grösseren Widerständen hin un auf 200 grad zu kommen? Eventuell an 230v?
    Freue mich über Rückmeldung
    Gruß
    Timo

    • Hallo Timo,
      freut mich dass dir der Beitrag gefällt!
      200° sind schon außerhalb (bzw. für manche das obere Ende) von dem maximalen Temperaturbereich dieser Widerstände.
      Ich würde mir dafür eine kleine Kochplatte holen und einen präziseren Temperaturregler nachrüsten. Schau mal bei eBay nach „PID Regler SSR“, da bekommst du komplette Sets mit Temperaturregler, Sensor und Lastrelais.
      Grüße
      Leo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.